Strom an Bord
So gelingt die Energiewende – 10 Tipps für den Umstieg auf Lithium

Einfach die alten Akkus raus und neue, moderne rein? So leicht ist es leider nicht. Der Teufel steckt im Detail. Worauf es zu achten gilt: 10 Tipps, jetzt im PDF-Download

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 21.01.2022
Plug ’n’ Play ist Wunschdenken. Oftmals muss für den Umstieg die Ladetechnik überarbeitet werden Plug ’n’ Play ist Wunschdenken. Oftmals muss für den Umstieg die Ladetechnik überarbeitet werden Plug ’n’ Play ist Wunschdenken. Oftmals muss für den Umstieg die Ladetechnik überarbeitet werden

YACHT/O. Schmidt Plug ’n’ Play ist Wunschdenken. Oftmals muss für den Umstieg die Ladetechnik überarbeitet werden

Bevor es an die Auswahl des geeigneten neuen Akkus geht, stellt sich zunächst die Frage nach dem Energiebedarf. Beim Umbau auf Lithium kommen jedoch noch weitere Themen zum Tragen, die bedacht werden sollten. Welche Stromkreise sind überhaupt geeignet? Gibt es alternative Möglichkeiten? Was ist mit der vorhandenen Ladetechnik? Kann die Lichtmaschine leisten, was der Akku verlangt? Wie lässt sich der Füllstand messen? Wann ist überhaupt der Zeitpunkt gekommen, neue Akkus anzuschaffen? Und zuletzt: Wie entsorgt man Lithiumakkus?

All diese Fragen werden beantwortet in Heft 2/2022 der YACHT, wenn es ab Seite 82 heißt: „Von wegen Plug ’n’ Play". Das Heft ist im DK-Shop erhältlich. Oder Sie laden sich den Artikel direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 02/2022 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AkkuBordelektrikElektrikEnergie an BordLithiumnewsletter_pdf_04_2022

  • 3,00 €
    Elektrik: Umbau auf Lithium-Akkus
  • 29,90 €
    Perfekte Bootselektrik
  • 16,90 €
    Neu an Bord?
  • 14,90 €
    Yacht-Bordbuch
  • 15,99 €
    Die Yacht-Werkstatt
Anzeige