Die Rubrik wird präsentiert von Bauhaus Nautic Rubrikensponsoring
Lesertipp der Woche

Wende gut, alles gut

Ein Stück Wellrohr und drei Abweiser am Relingsdraht vereinfachen die Wende und schonen das Unterliek der Genua

Michael Rinck am 16.04.2020
Schlauch
J. Peschke

Ein Kabelorganizer wurde über den Relingsdraht geschoben

Es ist ein typisches Problem auf vielen Yachten, so auch bei uns: In der Wende bleibt das Unterliek der Genua an der Reling hängen. Das Problem lässt sich durch ein verbessertes Zusammenspiel der Personen an Vorschot und Steuer vermeiden, indem das Vorsegel dichtgeholt wird, bevor es über die Reling weht und sich verhakt. Aber selbst dann bleibt der Verschleiß des Unterlieks verursacht durch Reibung des Segels auf dem Drahtdurchzug der Reling; das lässt sich auch durch perfektes Timing in der Wende nicht unterbinden und tritt spätestens beim Auffieren für halben oder raumen Wind auf.

Damit das Unterliek in Zukunft geschont wird, haben wir auf den Edelstahldraht ein flexibles Kabelleerrohr geschoben. Dieses sogenannte Kabelwellrohr vermindert die Reibung durch eine glattere Oberfläche, zudem dreht es sich auf dem Draht. Zusätzlich sorgen handelsübliche Abweiser an Bugkorb, Relingstütze und mittig am Draht für eine reibungsarme Passage, sollte das Vorsegel bei einer weniger perfekten Wende doch einmal hinter der Reling hängen bleiben.

Edgar Ohnmacht, Tolk


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.
Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg
Oder per Mail an: mail@yacht.de

Michael Rinck am 16.04.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online