Die Rubrik wird präsentiert von Bauhaus Nautic Rubrikensponsoring Bitburger Rubrikensponsoring
Lesertipp der Woche

Solarschott sorgt für Durchzug

Was tun, wenn sich im Schiff über Wochen der Muff hält, aber keine Möglichkeiten zum Lüften gegeben sind? Zwei Mini-Gebläse sorgen für Luftzug – dank Solarstrom

Felix Keßler am 30.10.2017
Solarlüftung
YACHT/J. Peschke

Für frische Luft und Durchzug zu sorgen ist auf vielen Kleinkreuzern und Yachten nicht leicht: Die meisten Systeme bieten eher passive denn effiziente Lösungen an, der Muff bleibt häufig trotzdem im Schiffs­inneren stehen. Mit ein wenig Arbeit kann ein selbstlüftendes Schott hergestellt werden, das un­abhängig vom Bordnetz eine geregelte Durch­lüftung ermöglicht: Aus einer Baustoffplatte wird ein Steckschott angefertigt, in das zwei aktive Lüfter aus dem Elektro­nikbedarf eingesetzt werden.

In Verbindung mit einer Solarzelle, die am besten dort platziert wird, wo am wenigsten Schatten herrscht, kann diese Methode für langfristig gesicherte Belüftung sorgen, ohne dass das Bordnetz dabei angezapft werden müsste. Die Gesamtkosten sind mit rund 50 Euro überschaubar. 

– André Herkenrath, Kaarst


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.

Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg

Oder per Mail an: mail@yacht.de

Solarlüftung

Mit einem kleinen Paneel und zwei PC-Lüftern lässt sich für etwas Durchzug sorgen

Felix Keßler am 30.10.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online