Lesertipp der Woche
Rückenlehne als Leesegel

Gemütlich im Salon sitzen und unterwegs die Bank zur Koje machen: Die Rückenlehne kann umgesteckt werden und erfüllt einen doppelten Nutzen

  • Michael Rinck
 • Publiziert vor 3 Monaten
Rückenlehne als Leesegel Rückenlehne als Leesegel Rückenlehne als Leesegel

J. Peschke Rückenlehne als Leesegel

Wer längere Strecken zurücklegt und auch mal eine Nacht durchsegelt, braucht gut funktionierende Seekojen. Wer sich unterwegs mal ausstrecken und dabei nicht aus der Koje rollen möchte, ist auf ein Leesegel angewiesen. Zu diesem Zweck haben wir die Rückenlehnen der Salon­kojen modifiziert. Die gepolsterten Bretter sind abnehmbar und werden in U-förmige Holzhalterungen gesteckt. An der Vorderkante der Koje haben wir einen zweiten Satz Halter an­gebracht. So können die Lehnen, mit der Polsterung nach innen gedreht, als Leesegel eingesetzt werden. Der Umbau erfordert nur einen Handgriff. Die Rückenlehne ist auch einfach selber gebaut, und wer noch über solch eine Nachrüstung nachdenkt, kann auch direkt die Doppelfunktion als Leesegel mit einplanen. Dank des doppelten Nutzens der Lehne wird Gewicht gespart. So steht der Nachtfahrt nichts mehr im Weg.

Jochen Peschke, Hamburg


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung. Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg. Oder per Mail an: mail@yacht.de


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: KojeLeesegelLesertipp der WocheRückenlehneTippsTipps & TricksWohnkomfort

  • 14,90 €
    333 neue Tipps für Segler
  • 11,99 €
    333 neue Tipps für Segler
Anzeige