Lesertipp der Woche

Mobiles Topplicht für die Jolle

Ein Licht bei Bedarf an einem Fall heißen? Was sonst eine wacklige Angelegenheit wäre, wird mit dieser in Segeltuch eingenähten Spiere zur echten Lösung

Felix Keßler am 21.05.2018
Mobiles Topplicht
YACHT/J. Peschke

Besonders kleine, flache Boote werden bei Dunkelheit leicht übersehen. Batterien und Elektrik sind in der Regel jedoch nicht vorhanden. Die sind aber auch kaum mehr nötig, LED-Lichter mit Batterien halten heutzutage durchaus eine Nacht durch. Doch wie bekommt man die in möglichst luftige Höhen?

Für unsere Hansajolle haben wir uns vom Segelmacher eine Spiere an einem Stück Segeltuch anfertigen lassen. Das Topplicht wird auf der Stange montiert und die Konstruktion per Großfall in den Mast gezogen. Nicht vergessen werden sollte eine Sorgleine an der Unterseite, mit der die mobile Beleuchtung wieder eingeholt werden kann. 

– Dirk Grah, Hamburg


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.

Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg

Oder per Mail an: mail@yacht.de

Mobiles Topplicht

Felix Keßler am 21.05.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online