Lesertipp der Woche

Kabelbinder mit Klappbolzen als Ringsplint-Ersatz

Ringsplinte verbiegen schnell und müssen abgeklebt werden, weil sie scharfkantig sind. Lösen Klappbolzen in Verbindung mit Kabelbindern das Problem?

Felix Keßler am 26.11.2018
want
J. Peschke

Die Bolzen von Wanten und Stagen sind meistens mit Ring­splinten gesichert. Diese können sich schnell versehentlich aufbiegen und müssen abgeklebt werden. Beim Mastlegen mit kalten Fingern sind sie wiederum schlecht zu öffnen. Wir nutzen deshalb Klappbolzen. Hier verhindert ein drehbares Plättchen am vorderen Ende des Bolzens, dass dieser ver­loren geht. Um die Verriegelung zusätzlich zu sichern, ziehen wir einen Kabelbinder durch das Loch in dem Sicherungsplättchen. Einziges Manko: Auch ein scharfkantig gekappter Kabelbinder auf Fußhöhe birgt die Gefahr von Schnittverletzungen. Und: Das Plastik wird recht stark von der UV-Strahlung angegriffen und sollte regelmäßig erneuert werden.

– Peter Burgard, Heidelberg


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.

Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg

Oder per Mail an: mail@yacht.de

want

Klappbolzen mit Kabelbindern als Sicherung sind zumindest schneller zu lösen

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Felix Keßler am 26.11.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online