Die Rubrik wird präsentiert von Bauhaus Nautic Rubrikensponsoring
Lesertipp der Woche

In der Klemme

Eine spezielle Konstruktion aus Klettverschluss und zwei Schrauben sichern die Klemme und retten das Spinnakermanöver

Michael Rinck am 06.04.2020
Fallenstopper
J. Peschke

Der Klettverschluss sichert die Hebelklemme vor ungewolltem Öffnen

Auf unserem Jollenkreuzer setzen wir den Spinnaker aus einem speziellen Segelsack, der im Niedergang befestigt werden kann. Einziges Problem ist nur manchmal, dass sich das große Raumwindsegel beim Setzen unter die Hebel der vorm Niedergang befestigten Klemmen hakt und diese dann unerwünsch­terweise öffnet. Das verändert im weniger schlimmen Fall nur den Trimm, schlimmstenfalls erwischt es aber das Großfall; und statt eines zusätzlichen Vorsegels flattern dann nur zwei halbgesetzte Tücher am Mast. Um das in Zukunft zu vermeiden, haben wir unsere Hebelklemmen modifiziert: Ein Klettverschluss, der unten in der Klemmenbasis festgeschraubt ist, schließt über den Hebeln und sichert diese so vor unterhakendem Segeltuch und ungewolltem Öffnen. Um Strecker oder Fallen zu lösen, muss lediglich der Klettverschluss vorher geöffnet werden. Dieser eine Handgriff mehr wird durch das sorgenfreie Spi-Manöver mehr als ausgeglichen.  

Anni Brucks, per E-Mail 


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.
Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg
Oder per Mail an: mail@yacht.de

Michael Rinck am 06.04.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online