Lesertipp der Woche

Frisches Wasser für den Diesel

Um den Motor vor Frost und Korrosion zu schützen, wird gespült und eingewintert. Mit einer speziellen Schlauchverbindung geht das einfacher

Michael Rinck am 10.11.2020
Motor
J. Peschke

Eine Verbindung zwischen Wassertank und Maschine erleichtert das Spülen des Kühlkreislaufs

Am Ende der Saison steht das Spülen des Seewasser-Kühlkreislaufs mit Frischwasser an. Wir erledigen das an Land. Dafür stellen wir eine temporäre Verbindung zwischen dem Frischwassertank und dem Kühlkreislauf des Motors her. Diese besteht aus zwei fest installierten Ablassventilen mit Abdeckkappen aus dem Instal­lationsbedarf sowie einem Schlauchstück mit passenden Ge­windeanschlüssen. Sie werden jeweils mit einem T-Stück in der Saugleitung des Frischwassersystems und in die Saug­leitung der Seewasserpumpe eingeschleift. Das Kühlwasser-Seeventil muss geschlossen werden, der Motor wird gestar­tet, und die Seewasserpumpe spült so das Kühlsystem mit Tankwasser. Danach stecken wir den Schlauch in eine Kanne mit Frostschutzflüssigkeit und konservieren so den Kühlkreislauf. Nach dem Spül- und Konservierungsvorgang wird der Verbindungsschlauch abgenommen.

Brigitte Lange, Kiel


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.
Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg.
Oder per Mail an: mail@yacht.de

Michael Rinck am 10.11.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online