Die Rubrik wird präsentiert von Bauhaus Nautic Rubrikensponsoring Bitburger Rubrikensponsoring
Lesertipp der Woche

Der Anti-Entenzaun

Mit Tüddelband und etwas Leergut am Fingersteg werden lästiges Federvieh und dessen Hinterlassenschaften ferngehalten

Michael Rinck am 01.07.2019
Schwimmsteg
J. Peschke

Die dünne Leine hält Enten erfolgreich vom Fingersteg fern

Wenn die Nachbarlieger im Sommer auf Törn und einige Liegeplätze frei sind, hat dies unangenehme Folgen. Besonders an den Fingerstegen machen sich die Enten breit und verschmutzen sie mit ihren Hinterlassenschaften. Deshalb spannen wir auf der freien Seite des Steges zwischen den Klampen und Ringen etwa 15 Zentimeter über dem Steg eine dünne Leine. Diese behindert die Enten erfolgreich beim Aufentern des Steges. Sobald unser Nachbarlieger wieder da ist, ist das Problem sowieso erledigt, die Enten scheinen zumindest bei uns nicht die schmale Frontseite des Steges hinaufzusteigen.

Wenn die Abstände zwischen den Klampen so groß sind, dass die Leine zu sehr durchhängt, haben wir dazwischen eine leere PET-Flasche als Stütze platziert. Damit sie vom Wind nicht weggeweht wird, haben wir die Leine mit etwas Tape festgeklebt.

– Stefan Hoffmann, Hamburg


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.

Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg

Oder per Mail an: mail@yacht.de

Michael Rinck am 01.07.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online