Lesertipp der Woche
Den Heckanker ohne Schrammen zu Wasser lassen

Das Ankern über den Heck ist unbeliebt, nicht nur, weil meist die praktische E-Winsch fehlt. Mit diesem Trick lassen sich wenigstens Kratzer am Rumpf vermeiden

  • Felix Keßler
 • Publiziert am 27.01.2017
Den Heckanker ohne Schrammen zu Wasser lassen Den Heckanker ohne Schrammen zu Wasser lassen Den Heckanker ohne Schrammen zu Wasser lassen

YACHT/J. Peschke Den Heckanker ohne Schrammen zu Wasser lassen

Die Kette des Heckankers ohne Kratzer zu Wasser lassen

Üblicherweise schützen mehr oder weniger solide Bugankerbeschläge die Bordwand bei Ankermanövern vor Beschädigungen durch das Geschirr. Am Heck fehlt dieser Schutz vielen Yachten. Da hier aber meist nur die Kombination mit Trosse und Kettenvorläufer zum Einsatz kommt, bietet sich eine einfache Lösung des Problems an: Die Kette wird in einer Pütz oder einem aufgeschnittenen Kanister gestaut und anschließend mit einer Leine sachte bis unter den Rumpf abgefiert. Dann kann der Anker wie gewöhnlich ausgebracht werden, die Kette läuft aus dem Eimer problemlos aus, ohne den Rumpf zu berühren.

– Edgar Wohlheben, per E-Mail


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.

Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg

Oder per Mail an:  mail@yacht.de


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AnkernHeckankerKetteKratzerLesertippLesertipp der WocheLesertipps AlltagRumpf

Anzeige