Lesertipp der Woche

Bequemer schleifen

Arbeiten mit einem Schleifgerät am Unterwasserschiff belasten Arme und Rücken ungemein. Ein Tipp, wie es leichter wird

Michael Rinck am 08.02.2021
Leine
J. Peschke

Aus Tauwerk und einem Holzrahmen wird eine Führung für den Schleifer

Bei der mühevollen "Überkopfarbeit" im Mitt­schiffs­bereich führen wir den Schwingschleifer, ohne sein Eigengewicht stemmen zu müssen. Dazu werden zwei Leinen in Längsrichtung am Rumpf entlang gespannt, und zur Aufnahme der Leinen wird ein Hilfsrahmen aus Holz mit vier Schraub­ösen an den Schleifer geklemmt. Die Leinen werden durch die Ösen gefädelt, dichtgeholt und halten den Schleifer am Rumpf. Zum Arbeiten kann die Maschine nun in Längsrichtung hin und her bewegt werden. Quer zum Schiff sind etwa 50 Zentimeter Weg möglich, bevor die Leinen angepasst werden müssen.

Peter Hülsen, Bremen


 

 

Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.
Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg.
Oder per Mail an: mail@yacht.de

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Michael Rinck am 08.02.2021

Das könnte Sie auch interessieren


Ausgewählte Artikel zum Shoppen


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online