Lesertipp der Woche

Ausziehen und einschlafen

Eine spezielle ausziehbare Unterkonstruktion vergrößert die Bugkoje und sorgt so für mehr Schlafkomfort

Michael Rinck am 01.12.2020
Bugkoje
J. Peschke

Unsere Bugkoje ist zwar zwei Meter lang, läuft zum Bug aber so spitz zu, dass es zu zweit mit den Füßen schon mal eng werden kann. Weiter nach achtern rutschen funktionierte nicht, da war die Koje ja zu Ende. Eine Verlängerung fest installieren ging nicht, denn auf beiden Seiten befinden sich Schränke, die dann blockiert würden. Deswegen haben wir eine ausziehbare Kojenverlängerung installiert. Eine acht Millimeter starke Sperrholzplatte bildet die Grundlage. Sie ist 70 Zentimeter lang, so bleiben bei 20 Zentimeter Auszug noch 50, die auf der Koje aufliegen und ein Kippen verhindern. Die Breite ist so gewählt, dass die Platte zwischen die Schranktüren passt. Seitlich wird sie von Edelstahlvierkantstäben geführt, darauf haben wir jeweils einen Streifen Edelstahlblech geschraubt. Die ganze Konstruktion ist nicht höher als 12 Millimeter und durch die Matratze nicht zu spüren. Seitlich haben wir Teflonband an die Platte geklebt, so verkantet sich nichts. Ein zusätzliches Polster haben wir anfertigen lassen.

Uwe Schösser, Möhrendorf


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.
Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg.
Oder per Mail an: mail@yacht.de

Michael Rinck am 01.12.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online