Lesertipp der Woche

Amaturenbrett am Traveller

Auch für pinnengesteuerte Yachten: Die mobile Halterung für den Kartenplotter findet unter dem Reitbalken Platz

Hauke Schmidt am 29.06.2020
003_01_14_yac
Peschke, Jochen

Immer im Blick. Im Hafen lässt sich das Brett samt Plotter abnehmen

Auf Booten mit Pinnensteuerung ist es nur schlecht möglich, den Kartenplotter so zu montieren, dass der Rudergänger freie Sicht auf die Anzeige hat – zumal wenn man wie wir ein klassisches Holzboot segelt und keinen Ausschnitt ins Schott sägen will. Um den Plotter und andere wichtige Instrumente dennoch im Blickfeld des Rudergängers unterzubringen, haben wir ein Armaturenbrett unter den Traveller gebaut.

Das Paneel wird mit speziellen Luken-Scharnieren am Reitbalken montiert, wie es sie beispielsweise bei Toplicht gibt. Bei diesen Gelenken lassen sich die federbelasteten Bolzen zu­rück­ziehen, sodass der Plotter im Hafen zusammen mit dem Brett abgenommen werden kann. Die Anschlusskabel haben wir seitlich unter dem Traveller entlang und durch eine kleine Hutze in die Backskiste geführt. Auf der Rückseite des Armaturenbretts befindet sich eine ebenfalls abnehmbare Tasche für die Großschot, die die Kabelage verdeckt.


Sabine Pflughaupt, per E-Mail


Haben auch Sie einen cleveren Tipp für Probleme im Bordalltag? Bei Veröffentlichung im Heft honorieren wir Ihren Tipp mit 50 Euro. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung Fotos oder Skizzen hinzu. Zudem benötigen wir Ihre Adresse und Kontoverbindung.
Per Brief an: Redaktion YACHT, ABC-Straße 21, 20354 Hamburg
Oder per Mail an: mail@yacht.de

Hauke Schmidt am 29.06.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online