Blauwasser

Zeit für die Weltumsegelung! Langfahrtsegeln auf 27 Seiten

Tipps für die Auszeit, ein Sextant-Selbstversuch oder die zweite Weltumsegelung eines jungen Deutschen – lesen Sie spannende Themen aus der Blauwasserwelt

Kristina Müller am 06.03.2018
SY Lop To Siebrecht Weltumsegler
SY Lop To

Die "Lop To" von Weltumsegler Helmut Siebrecht in der Südsee. 18 Jahre war er unterwegs

Wer träumt nicht davon, irgendwann einfach die Leinen zu lösen und davon zu segeln. Gern möglichst weg weg – dorthin, wo Palmen wachsen, wo nur wenige Dezimeter türkisfarbenes Wasser den Meeresgrund bedecken und wo das Leben an sich viel einfacher scheint.

18 Jahre auf Weltreise

Im großen Langfahrt-Spezial erzählen Helmut Siebrecht und Kerstin Neermann im Interview, wie sie ihre Weltumsegelung realisiert haben, was vor 18 Jahren, als Siebrecht aufbrach, noch anders war als heute und welche Herausforderungen sie mit ihrer Ketsch "Lop To" bewältigen mussten.

Transatlantik mittels Sextant-Navigation

Einer besonderen Herausforderung hat sich Christoph Vougessis gestellt. Einhand ist der Abiturient mit seiner Hurley 22 über den Atlantik gesegelt (siehe YACHT 17/2017) – ohne Kartenplotter, AIS oder Radar. Er hat mehr oder weniger spontan zum Lehrbuch gegriffen und sich die Navigation mittels Sextanten beigebracht. Ob und wie gut das funktioniert hat, schildert der junge Hamburger selbst.

Auf neun Metern um die Welt

Corinna Mayer und Martin Finkbeiner, Thailand

Martin Finkbeiner bricht zum zweiten Mal auf

Ein wenig, wenn auch nicht viel Komfort will sich Martin Finkbeiner auf seiner Weltumsegelung gönnen, die im Frühsommer beginnt. Es soll bereits die zweite des 33-Jährigen werden, schon einmal segelte er in drei Jahren um den Globus, mit einer Hochseeyacht aus Aluminium. Nun will er wieder los, allerdings mit einem deutlich kleineren Boot. Er beschreibt, wie Downsizing im Bereich Langfahrt funktioniert.

Beziehungskiste an Bord

Seit eineinhalb Jahren sind Ursula und Alexander Münchinger unterwegs und mussten sich zunächst erst einmal mit der ununterbrochenen Nähe an Bord arrangieren. Sie verraten ihre Beziehungslehren aus dem Langfahrtabenteuer.

Sportliche Blauwasseryacht

JPK 45 Segeln EYOTY La Rochelle 2017 JGi_EYOTY017-162

Schnell und sicher – die JPK 45 FC

Die französische Werft JPK ist für den Bau schneller, sportlicher Hochseeyachten bekannt. Nun haben die bretonischen Bootsbauer mit der JPK 45 Fast Cruiser ein Modell auf den Markt gebracht, dessen Name Programm ist: Konzipiert als moderndes und leistungsfähiges Langfahrtschiff, soll es den Bedarf all derer decken, die schnell, aber sicher auf den Ozeanen unterwegs sein wollen.

News aus aller Welt

Außerdem im großen Spezial: Die neue Langfahrtserie auf YACHT tv mit Johannes und Cati Erdmann, Termine für Segelrallys 2018 und Updates der Piraterie-Sicherheitslage

27 Seiten über das Leben unter Segeln und den Austieg auf Zeit lesen Sie in der neuen YACHT 6/2018, die ab heute im Handel ist, außerdem im DK-Shop oder hier als digitale Ausgabe

Kristina Müller am 06.03.2018

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online