Vorabdruck

Wilfried Erdmann und seine Reise nach Schweden

Der Weltumsegler hat ein Buch über einen Urlaubstörn geschrieben, der für ihn weit mehr war. Er sollte Antwort geben auf die Frage, warum wir immer weitersegeln

Uwe Janßen am 02.09.2019
Erdmann
W. Erdmann

Die „Kathena nui“ in den Schären

Deutschlands bekanntester Weltumsegler ist mit seiner „Kathena nui“ nach Schweden gereist, und es war ein ganz besonderer Törn. Wilfried Erdmann und Ehefrau Astrid suchten dabei nämlich eine Antwort auf die Frage, warum wir immer weitersegeln. So lautet denn auch der Titel des neuen Buches, das der Mann aus Goltoft an der Schlei nun vorgelegt hat.

Erdmann

Spaßeshalber posieren Astrid und Wilfried Erdmann im Ölzeug. in Wahrheit herrschte feinstes Sommerwetter

Dabei handelt es sich sowohl um einen Reisebericht als auch um eine Abhandlung über die Lust und Last des Langfahrtsegelns in gesetzterem Alter. „Merkwürdig, wie sich das Segeln mit dem Älterwerden verändert“, schreibt der heute 79-Jährige. Vieles gestaltet sich anstrengender, manches geht nicht mehr so geschmeidig von der Hand. Grund genug, es künftig langsamer angehen zu lassen? Vielleicht sogar mit dem Langfahrtsegeln aufzuhören? Andererseits: Verlangen nicht die besonderen Glücksgefühle auf diesem Törn geradezu nach einer Fortsetzung? 

Erdmann

„Warum wir immer weitersegeln“ – das neue Erdmann-Buch aus dem Delius Klasing Verlag

Antworten auf diese Fragen liefert Erdmann in seinem neuen Buch. Die YACHT druckt Auszüge daraus in Heft 19/2019 vorab. Die Ausgabe ist ab sofort im Handel erhältlich, im DK-Shop oder direkt hier digital.  

Uwe Janßen am 02.09.2019

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online