Test Seestiefel

Wellenbrecher

Einige Hersteller bieten Segelstiefel mit einer zusätzlichen Hülle an. Wir haben fünf Modelle mit einer solchen Gamasche getestet

Michael Rinck am 09.10.2017
Test HighEnd Gummistiefel 2017 NTh_Gummistiefel-mit-Gamaschen_Aufmacher-05514
YACHT/Nils Theurer

Kalte Füße will kein Segler bekommen, dementsprechend ist der Anforderungskatalog für Segel­stiefel ganz einfach aufgebaut: Sie sollen vor allem trocken und dadurch warm halten. Außerdem wünschenswert ist, dass sie selbst bei Nässe und Schräglage guten Halt an Deck bieten können.

Die Stiefel mit Gamaschen sind verglichen mit Gummistiefeln teurer, sollen aber das Wasser zuverlässiger abweisen und die Füße somit auch bei sehr schlechtem Wetter warm halten. Besonders wenn der Schwall von unten in die Hosenbeine des Ölzeugs zu schießen droht, sollen die Gamaschen helfen, die von außen über die Ölzeughose gezogen werden.

Test HighEnd Gummistiefel 2017 NTh_Gummistiefel-mit-Gamaschen_Aufmacher-05142

Wichtigstes Kriterium im Test: Die Stiefel sollen auch nach längerer Zeit im Wasser dicht sein

Besonders gut abgeschnitten hat im Test der Stiefel von Zhik. Anzumerken bleibt nur, dass die Bestellung nicht wie in der Tabelle in YACHT 22/2017 über die Internetseite des in Australien beheimateten Herstellers erfolgen sollte, sondern unkomplizierter über www.zhik.de oder www.frisch.de.

Den kompletten Test lesen Sie in der neuen YACHT 22/2017 – jetzt am Kiosk, hier bestellen oder als digitale Ausgabe.
 

Michael Rinck am 09.10.2017

Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online