Blauwasser

Um die Welt – und was dann?

Wie gelingt der Einstieg nach dem Ausstieg? Langfahrtsegler zwischen 20 und 70, die jüngst von ihren Törns zurückgekehrt sind, berichten

Pascal Schürmann am 14.10.2013
Reise Jeanne Socrates Nereida  2013  - Kevin Light Photograhy  _EVL9389

Berühmteste Rückkehrerin 2013: die Britin Jeanne Socrates mit ihrer "Nereida" kurz vor dem Ende ihrer Solo-Nonstop-Fahrt um die Welt

Den Job gekündigt, Haus und Hof verkauft, Freunde und Familie zurückgelassen – alles für den einen großen Traum: einmal um die Welt segeln. Oder auch nur ein paar Monate in der Karibik verbringen. Gedanken an die Zeit nach der Wiederkehr in die Heimat – sie werden häufig zurückgedrängt.

In diesem Sommer haben unterschiedliche Crews ihre Langtörns beendet. Wir haben mit ihnen gesprochen, über ihre Erfahrungen und Erlebnisse, aber auch über ihre Zukunft. Herausgekommen ist ein Lehrstück für all jene, die erst noch vorhaben loszusegeln – oder zumindest davon träumen.

Außerdem: Was tun, wenn der große Traum vorzeitig platzt? Interview mit einem deutschen Seglerpaar, für das der Segeltörn um die Welt schon in der Karibik vorbei war.

Jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 22, ab sofort im Handel).

Pascal Schürmann am 14.10.2013

Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online