Umweltschutz

Ob Ozeane oder Küstenreviere: Rette mit, wer kann!

Der Schutz von Umwelt und Natur sollte auch beim Segeln ein Thema sein. Tipps und Ratschläge, was Eigner- und Chartercrews konkret tun können

Pascal Schürmann am 17.03.2020
Müll Charter 2018 JJe_qOSS4
Jan Jepsen

In vielen Revieren ist die Verschmutzung mit Müll, insbesondere mit Kunststoffabfällen, ja schon längst nicht mehr zu übersehen. Und auch die Fotos und Videos, die im Internet von Schildkröten, Delphinen oder Fischen kursieren, die sich in Netzen, Leinen oder anderem Müll verfangen haben, hat wohl jeder schon einmal zu Gesicht bekommen. 

Aber auch dort, wo die Verschmutzung der Umwelt vielleicht noch nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, besteht Handlungsbedarf – auch für Segler. Verpackungsmüll lässt sich reduzieren, bei der Wahl des Ankerplatzes sollten Seegrasfelder geschont werden, und vielleicht lässt sich bereits die Anreise zum Schiff ressourcenschonend gestalten. 

In unserem Umweltreport haben wir Tipps und Vorschläge zusammengetragen, wie Segler ihr Verhalten ändern oder anpassen können, damit es auch in den nächsten Jahrzehnten noch Spaß macht, die Leinen loszuwerfen – jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 7/2020, ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich).

Pascal Schürmann am 17.03.2020

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online