Kleine Plotter im Test

Neue Vielkönner

Die Geräte mit sieben Zoll Bildschirmdiagonale bieten mittlerweile besonders für Segler sinnvolle Funktionen. Die jüngsten Produkte im Praxistest

Fridtjof Gunkel am 24.04.2017
Plotter Test B&G 2017 KAn_KA20170222_291
YACHT/K. Andrews

Laylines, Wendewinkel, Anliegekurse, aber auch scheinbare und wahre Windrichtung: Die neuen Plotter bieten besonders für Segler viele nützliche Programmfunktionen. Hinzu kommt das sogenannte Autorouting, das wie an Land funktionieren soll: Ziel eingeben, und der Plotter schlägt eine Route vor, Planungsparameter sind die vorgegebene Mindestwassertiefe und natürlich Seezeichen. In der Praxís erweist sich jedoch gerade diese Funktion als noch nicht ausgereift oder gar als gefährlich. Ein weiterer wichtiger Punkt für die Kaufentscheidung bleibt die Bedienung: Touchscreen oder Tasten? Nur ein Gerät kann beides. 

Die YACHT hat die neuen sogenannten Einstiegsmodelle mit sieben Zoll Bilddiagonale getestet. Die Ergebnisse sind angesichts der großen Preisspanne besonders relevant: Immerhin startet das günstigste Gerät bei rund 600 Euro, während das teuerste 1000 Euro mehr kostet.

Lesen Sie den kompletten Test jetzt in der neuen YACHT 10/2017, die ab Mittwoch am Kiosk erhältlich ist. Sie können die Ausgabe auch direkt hier physisch oder digital bestellen. 

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 24.04.2017

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online