Reise

Insel-Hopping unter Hochdruck

Die Azoren anzusteuern, das war bislang nur was für Langfahrtsegler. Jetzt hat auf dem Archipel eine Charterstation eröffnet. Wir waren dort

Pascal Schürmann am 24.10.2011
Azoren

Chartertörn auf den Azoren

Weit draußen im Atlantik liegen sie, neun grüne, bergige Inseln, die zum Azoren-Archipel zählen. Gewaltigen Kolossen gleich erheben sie sich aus dem schier endlosen Blau. Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs, ihre Küsten steigen vielerorts steil gen Himmel, ragen bis zu 2.300 Meter auf.

Für Langfahrtsegler, die aus der Karibik nach Europa segeln, sind sie erster Halt auf der langen Überfahrt. An der Hafenmole von Horta verewigen sie sich: Zahllose Gemälde und Zeichnungen geben Auskunft über die, die hier waren.

Langfahrer haben dazu beigetragen, den fast schon mystischen Ruf der Azoren zu begründen. Doch hält dieser der näheren Betrachtung stand? Oder waren die Crews in der Regel einfach nur glücklich, nach teils wochenlanger Bolzerei Land zu erreichen, das ihnen ob ihrer Entbehrungen zwangsläufig wie gelobt erscheinen musste?

Die Probe aufs Exempel kann seit kurzem jeder selbst machen. Seit dem Sommer ist auf den Azoren ein portugiesischer Vercharterer vertreten. Einem Urlaubstörn von Azoreninsel zu Azoreninsel steht damit nichts mehr im Wege. Genau das haben wir ausprobiert.

Den Reisebericht lesen Sie jetzt in der neuen YACHT (Heft 23/2011, ab sofort am Kiosk).

Pascal Schürmann am 24.10.2011

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online