Bootstest

Große Töne und großer Spaß

Mit einem Neun-Meter-Daysailer will sich die polnische Nautiner-Werft einem neuen Kundensegment öffnen. Exklusivtest der NH Fun 30

Martin-Sebastian Kreplin am 27.08.2013
Nh fun 30

NH Fun 30

Im Prospekt schreckt die Werft nicht vor großen Worten zurück, spricht von atemberaubender Performance und innovativen Ideen. Was zum Test am Steg des Potsdamer Yachtclubs liegt, lässt die Neuerfindung des Rades aber zunächst vermissen. Vielmehr hat die Werft um den erfahrenen Matchracer Marek Stanczyk und den in Berlin bekannten Konstrukteur Dieter Hagenah (Mak Ten) einen soliden Daysailer geschaffen, mit großer Plicht und kleiner Kajüte, Gennaker-Rüssel, Hubkiel und verblüffend hohem Freibord.

Dieser Entwurf, der gerade auf Binnenrevieren eine wachsende Nachfrage erfährt, macht bei frischem Wind auf der Havel eine gute Figur, muss aber hinter den vollmundigen Versprechungen fast zwangsläufig zurückbleiben. Das liegt zum Teil auch an Kinderkrankheiten, die der Baunummer 1 einer Kleinserie nun einmal zu eigen sind. Das Engagement der Werft und das seglerische Können ihrer Geschäftsführer sollte aber dazu führen, dass sich zumindest dies mit den kommenden Baunummern ändern wird. Was bleibt, ist ein spannender, trailerbarer 30-Fußer, der sein Potenzial noch etwas versteckt, aber sich zum interessanten Partner für aktive Tagesausflüge oder Kurztrips mausern kann.

Den ausführlichen Test zur NH Fun 30 finden Sie in der aktuellen Ausgabe der YACHT, ein passendes Video dazu bei YACHT TV.

Martin-Sebastian Kreplin am 27.08.2013

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online