Bavaria Cruiser 46

Funktionierendes Gesamtpaket

Bavarias engagierte Runderneuerung der Cruiser-Serie kommt allmählich zum Abschluss. Die Cruiser 46 ist die zweitletzte Neuauflage

Michael Good am 03.12.2013
Bavaria Cruiser 46

Bavaria Cruiser 46

Der Rumpf bleibt auch bei diesem Modell unverändert, auch die Rumpfanhänge mit den doppelten Ruderblättern und dem Flossenkiel mit zwei möglichen Tiefgängen. Komplett neu ist dagegen das ganze Deck mit einer ganzen Menge Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell Cruiser 45. So wurde das Cockpit anders gestaltet und bietet jetzt mehr Platz zum Sitzen und zum Arbeiten. Und der Kajütaufbau ist länger geworden. Die Luken zum Vorschiff sind jetzt in den Aufbau integriert und nicht mehr wie bei der älteren 45er auf Deck eingelassen.

Auch das Layout unter Deck wird beibehalten. Achtern bleibt es bei zwei Kabinen mit jeweils einer Doppelkoje und eigenem Bad. Für den Eignerbereich vorn wird jetzt ein flexibles Schottsystem angeboten, mit dem sich das Vorschiff einfach in zwei getrennte Kabinen unterteilen lässt. Für den Charterbereich ist diese Varianz besonders interessant. Dazu hat Bavaria Yachtbau auch für das neue Interieur ganz konsequent die letzten Mängel des Vorgängermodells ausgeräumt und den Innenausbau auch optisch aufgewertet. 

Fotostrecke: Bavaria 46 Cruiser

Die neue Cruiser 46 wird nach ihrer Deutschland-Premiere auf der Messe in Hamburg nun auch auf der boot in Düsseldorf (18. bis 26. Januar 2014) zu sehen sein.

Den ausführlichen Test gibt es schon vorab in der aktuellen YACHT, ab sofort am Kiosk  

Bavaria Cruiser 46

Bavaria Cruiser 46

Michael Good am 03.12.2013

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online