Urlaubs-Ratgeber

Fit für die schönsten Segeltage

Die besten Tipps für mehr an Bord – für mehr Fun mit der Yacht, für intensivere Erholung aller Crewmitglieder vom Skipper bis zum Kind

Lars Bolle am 20.06.2012
Surfen am Fall

Das Fall als Surfleine: Der steile Zugwinkel ermöglicht Gleiten schon bei geringen Geschwindigkeiten

Auf 14 Seiten haben wir Anregungen zusammengestellt, wie aus dem Segelurlaub noch mehr Spaß, noch mehr Erholung geschöpft werden kann, sei es in der Bucht vor Anker, während des langen Schlags bei leichter Brise oder beim Motoren in der Flaute. Doch Erholung bedeutet nicht immer Aktivität. Ein gutes Buch an einem bequemen Plätzchen an Bord kann ebenso zur Entspannung beitragen wie eine Grillrunde mit netten Stegnachbarn oder eine Abkühlung in der Mittagshitze mittels Druckwasserspritze. Auch dazu gibt es in der aktuellen Ausgabe Ausrüstungstipps.

Völlig neue Möglichkeiten der Planung während des Törns oder zur Ausgestaltung des Landgangs haben sich in jüngerer Zeit durch Tablet Computer wie das iPad von Apple oder das Galaxy Tab von Samsung mit Android-Betriebssystem ergeben. Sie sind nicht nur Multimedia-Wunderwerke, sondern auch wertvolle Reisebegleiter, im einfachsten Fall durch die Wegweiser-Funktion in fremden Häfen. Für beide Betriebssystem-Plattformen sind mittlerweile für Kleinstbeträge oder gar kostenlos Anwendungen für den Bordgebrauch zuhauf erhältlich. Die Apps genannten Mini-Programme können nautische Aufgaben erleichtern oder auch zu mehr Sicherheit beitragen. Einige besonders nützliche für den Bordalltag werden kurz vorgestellt.

Dazu gibt es aktuelle Bücher und DVD-Tipps und Ratschläge zum Segeln mit Kindern. Was kann den Kids in welchem Alter zugetraut werden? Wie sind sie bei Laune zu halten? Antworten liefert YACHT 14/2012.
 

Lars Bolle am 20.06.2012

Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online