Nachwuchsförderung

Drei Jugendabteilungen in einem Boot

Die Laboer Segelvereine betreiben ihre Segelausbildung neuerdings gemeinsam. Das brachte neue Mitglieder und Auszeichnungen ein

Lasse Johannsen am 17.02.2014
Segeljugend Kinder 3 Segelvereine der Schlei 2013 MMü__MG_8981

Der Stern des Sports wird vom Bundespräsidenten verliehen und spielt im Segeln bislang keine große Rolle. Ausgerechnet eine Aktion, die auf den Breitensport zielt, wurde nun ausgezeichnet.

Der kleine Ort Laboe liegt an der Kieler Außenförde und ist Heimat gleich dreier Segelvereine, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Einer nennt sich Regatta-Verein, der andere übersetzt aus dem Plattdeutschen "Alte Schiffe" und der dritte schlicht "Yacht-Club". Die Jugendarbeit sah trotzdem lange Zeit ähnlich aus. Begonnen wurde im Opti. Drei winzige Jugendgruppen schipperten nebeneinander her, alle Clubs hielten dafür Ausbildungs- und Trainerboote sowie Ehrenamtler vor. Bis Grundschullehrer Ulf Daude auf die Idee kam: "Wir schmeißen zusammen!"

"3 in einem Boot" heißt das Projekt, in dem nun alle Clubs zusammenwirken. Egal zu welchem der drei Vereine ein Jugendmitglied gehört, das Angebot der Nachbarclubs steht ihm offen. Und die Kurse sind aufeinander abgestimmt. Es gibt nur noch eine Optigruppe, dafür aber zahlreiche andere Kurse, vom Kuttersegeln über Restaurierungen bis hin zum Regattatraining auf einem alten Admiral’s-Cupper.

Wir wollten wissen, wie das funktioniert und ob das Konzept zur Nachahmung taugt. Nachzulesen in der neuen YACHT, jetzt am Kiosk.

Lasse Johannsen am 17.02.2014

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online