Das besondere Boot

Der Tradition verpflichtet

Durabel, seetüchtig, knorrig: Haikutter sind bewährte Gefährte der früheren Fischerei und werden heute zum Lustgewinn gesegelt. So wie die bemerkenswerte "Dana"

Fridtjof Gunkel am 21.07.2020
Haikutter DANA segeln 2020 Flensburg SSc_STS_20200614_377
YACHT/S. Schorr

"Danas" Charakteristika: langer Baum, elliptisches Heck

Der 1931 in Lemvig/Dänemark gebaute Haikutter ist mit einer Rumpflänge von 11,60 Metern ein untypisch kleines Exemplar. Mit der größeren Verwandtschaft, zu denen auch Arved Fuchs' Expeditionsschiff "Dagmar Aaen" gehört, gemein hat das Schiff ein weit überhängendes elliptisches Heck, das bei Schwerwetter von achtern Vorteile bietet, und den mittschiffs niedrigen Freibord, was das Einholen der Netze erleichtern soll. Haikutter dienten im Übrigen nicht zum Fang von Haien – Haije nannte man die ersten Exemplare motorisierter Kutter, mit denen per Netz Plattfische gefangen wurden. 

Heute segelt die "Dana" in privater Hand mit Heimathafen Flensburg. Ihre wechselhafte Geschichte lesen Sie in der neuen YACHT, Ausgabe 16, die ab dem 22. 7. am Kiosk erhältlich ist, aber auch bequem bestellt oder heruntergeladen werden kann. 

Weitere interessante traditionelle Boot in Bildergalerien:

Fotostrecke: "Ingorata"

Fotostrecke: Æbelina

Fotostrecke: "Jenetta"

Fotostrecke: "Rubin I"

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 21.07.2020

Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online