Blauwasser

Der Einstieg in den Ausstieg

Die Leinen für immer kappen und Kurs Südsee segeln – wer hat nicht schon davon geträumt? YACHT-Autor Kristian Dittmann probiert es aus

Pascal Schürmann am 20.12.2011
Dittmann auf KAt

YACHT-Autor Kristian Dittmann auf seinem Kat

Den Job kündigen, die Wohnung verkaufen, den Alltagsstress hinter sich lassen. Für immer. Aber auch Abschied nehmen von Freunden und Verwandten. Sich einrichten auf beengtem Raum an Bord. Zurechtkommen mit der ungewohnten permanenten Nähe.

Kristian Dittmann hat es gewagt. Mit Freundin und mittlerweile kleinem Sohn hat er seinen Lebensmittelpunkt aufs Wasser verlegt. Genauer: An Bord seines gerade einmal acht Meter langen Wharram-Katamarans. Von der Ostsee aus nahm er Kurs auf den Atlantik. Inzwischen ist er mit seiner Familie auf den Kanaren angelangt. Von dort soll es weitergehen. Irgendwann. Irgendwohin.

Was sich nach unbeschwertem Leben anhört, entpuppte sich zumindest teilweise als enorm anstrengend, manchmal kräftezehrend oder auch nervig. Aller Anfang ist schwer, darüber berichtet Dittmann. Aber auch darüber, dass es sich lohnt, den Anfang zu wagen, sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen.

Sein Bericht ist jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Ausgabe 1/2012).

Dittmann ist nicht der Erste, der sich vom gewohnten Leben an Land verabschiedet hat und im Wortsinn das Weite sucht. Der von der Karibik und der Südsee träumt, von einsamen Inseln und Begegnungen mit Menschen fremder Kulturen. Viele tausend Langfahrtsegler sind auf den Ozeanen unterwegs. Einige schon seit geraumer Zeit.

Blauwasser-Experte Jimmy Cornell verfolgt das Geschehen rings um den Globus. Und das seit über 30 Jahren. Akribisch sammelt er Daten, welche Segler welcher Nationen welche Ziele ansteuern. Auf diese Weise ist er wie kein anderer in der Lage, Veränderungen in der weltweiten Langfahrtszene aufzuzeigen, Trends frühzeitig auszumachen.

Seine Statistik, die er in der aktuellen YACHT veröffentlicht, zeigt unter anderem, welche Ziele früher bei Langfahrtcrews hoch im Kurs standen und wohin diese heute den Bug ihrer Yacht richten. Er belegt, wie sich die Routen um die Welt teilweise dramatisch verändert haben und warum einige Reviere boomen, andere hingegen ins Abseits geraten. Kurz, er vermittelt einen spannenden Einblick in die globale Blauwasserszene – interessant zu verfolgen auch für jeden Binnen- und Küstensegler.

Pascal Schürmann am 20.12.2011

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online