Umwelt

Den Plastik-GAU verhindern

Die Weltmeere leiden unter einer Kunststoff-Müll-Flut, und alarmierende Studien zeigen: Das Gift ist im Menschen angekommen. Aber auch Segler steuern gegen

Andreas Fritsch am 19.03.2018
Müll Charter 2018 JJe_P1160273
Jan Jepsen

Plastikmüll im Hafenbecken von Hydra in Griechenland

Das Thema Plastikmüll in den Meeren weltweit macht immer größere Schlagzeilen. Videos wie der eines Tauchers vor Bali erschütterte vor einigen Wochen Millionen Zuschauer. Der Kameramann schwimmt in einer Wolke aus treibendem Plastikmüll, die ihn komplett einhüllt. Sie macht drastisch deutlich, welch extremen Ausmaße die Verschmutzung durch Kunststoff vor allem in Asien angenommen hat, wo es in vielen Ländern keine gute oder überhaupt keine geregelte Müllentsorgung gibt – und wo Europa, auch Deutschland, durch Müllexporte zum Problem beiträgt.

Ähnlich drastisch fasst der UN-Film "Plastic Ocean" das Problem zusammen. Das Kamerateam war mit der neuseeländischen Forscherin Dr. Jennifer Lavers unterwegs, die tote Seevögel an den Stränden der Inseln Neuseelands und auf Midway untersucht. Sie seziert die toten Vögel und sichtet deren Mageninhalt. Viele der Tiere haben so viel Plastik im Magen, dass dieser prall gefüllt ist (ab Minute 3:00) und die Seevögel dann qualvoll verhungert sind, weil sie keine Nahrung mehr aufnehmen können. Sie haben teils so viel Plastik geschluckt, dass dies auf das Körpergewicht eines Menschen umgerechnet fast sieben Kilo entsprechen würde. Die Biologen der UN kommen aufgrund ihrer Untersuchungen zu dem Schluss, dass im Jahr 2050 mehr Kunststoffe als Fisch in den Weltmeeren schwimmen wird, wenn der Mensch so weitermacht wie bisher.

In Deutschland ist das Plastik in der Nahrung angekommen

Auch aus Deutschland sind immer mehr alarmierende Botschaften zu vernehmen, und längst nicht mehr nur von Umweltschutzverbänden, sondern mittlerweile auch vom deutschen Umweltbundesamt: 94 Prozent aller tot in Deutschland aufgefundenen Eissturmvögel hatten Plastik im Magen. Vor Norwegen strandeten kürzlich 30 Wale, alle hatten Plastik im Magen, teils kiloweise. In 69 Prozent von Fischen, die an Nord und Ostsee untersucht wurden, fanden sich Spuren von Plastik. Es wurde auch in Muscheln nachgewiesen – spätestens damit ist das Gift in der Nahrungskette angelangt. Ein Selbstversuch eines österreichischen Kamerateams, das sein Blut untersuchen ließ, belegte, dass auch sie Plastikrückstände im Körper haben. Selbst die eigenen Klärwerke tragen zu der Verschmutzung bei, wie letzte Woche der Skandal um das Schleswiger Klärwerk zeigte, das zwei Jahre lang die Schlei mit Millionen Kunststoffteilen verseucht hat.

Viele umweltbewusste Segler hinterlässt das wütend, aber mit einem Gefühl der Hilflosigkeit: Wie soll man als Einzelner dagegen etwas tun? Die Antwort ist ganz einfach: Es genügen einige wenige Regeln für den persönlichen Konsum und die Einkaufs-Gewohnheiten, schon wäre ein großer Schritt getan. Keine Plastiktüten benutzen, Pfandflaschen statt Einweg, unnötige Umverpackungen beim täglichen Einkauf meiden oder konsequent im Geschäft zurücklassen. Denn die Inhaber sind verpflichtet, den Müll abzunehmen; es muss in Supermärkten sogar extra aufgestellte Behälter getrennt nach Wertstoffen geben. Tut der Kunde das, signalisiert er dem Handel, der die Entsorgung teuer bezahlen muss, dass unnötige Umverpackung unerwünscht ist.

Auch sonst sind es gerade Wassersportler, die gegen Plastikmüll in den Weltmeeren aktiv werden: Allen voran die britische Regatta-Ikone Ellen MacArthur, die mit ihrer Stiftung mit Millionenbeträgen Forschungsprojekte für bessere Recycling-Kreisläufe unterstützt und weltweit Aufklärungskampagnen fördert. Diverse Projekte zum Sammeln des Mülls in den Meeren, wie das "Ocean Clean-Up" des Niederländers Bojan Slat, machten ebenfalls schon Schlagzeilen.

Alle Infos zum Thema, was andere Segler schon tun und wie jeder auch unterwegs helfen kann, die Meere von der Kunststoff-Flut zu befreien, erfahren Sie in der neuen YACHT, Nr. 7/2018, ab Mittwoch im Handel.

Andreas Fritsch am 19.03.2018
YACHTmarkt DK Buch Schärenkreuzer DK Buch Logbuch

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online