Antifouling reparieren

Aufrollen statt abkratzen

Das Antifouling retten, bevor es runter und neu aufgebracht werden muss: Vosschemie hat ein Produkt entwickelt, mit dem das möglich ist

Michael Rinck am 17.09.2018
Vosschemie Antifouling Verankerer 2018 NGü_8C8A2147
YACHT/N. Günter

Das alte Antifouling stabilisieren, dann die Dellen und Krater verfüllen. Anschließend kommt der neue Bewuchsschutz auf das Unterwasserschiff

Wenn der Unterwasseranstrich schon etwas in die Jahre gekommen ist, beim Übermalen große Placken abblättern und an der Rolle in der frischen Farbe klebenbleiben, ist es üblicherweise an der Zeit, den Farbaufbau grundlegend zu erneuern. Was sich so leicht sagt, ist eine anstrengende Arbeit, die mehrere Tage in Anspruch nehmen kann. Doch mit der sogenannten Antifouling-Verankerung von Yachtcare gibt es nun eine Möglichkeit, den alten Farbaufbau noch zu retten. Die Spezialfarbe löst die oberen Farbschichten an und verklebt sie zu einer festen Oberfläche. Das anstrengende Abziehen und Schleifen entfällt dadurch. 

Vosschemie Antifouling Verankerer 2018 NGü_8C8A2212

Aus der Kraterlandschaft ist wieder eine glatte Oberfläche geworden

Wir haben die Arbeiten im Frühjahr begleitet und das Unterwasserschiff nach einer Saison wieder begutachtet. Das Ergebnis stimmt. 

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie in YACHT 20/2018 – jetzt am Kiosk, hier bestellen oder als digitale Ausgabe.

Michael Rinck am 17.09.2018

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online