Abenteuer

Auf die harte Tour

Zwei Freunde segeln von Rostock in die hohen Breiten. Mit einem kargen kleinen Boot. Im Winter. Und sie erleben auf See wie an Land eine grandiose Natur

Uwe Janßen am 16.04.2019
Verizontal
Verizontal

YACHT-Autor Reiz (l.) und Kirch beim Landgang auf dem Folgefonna-Gletscher 

Die Voraussetzung für die Reise von Achim Reiz und Markus Kirch ist eine gewisse Leidensfähigkeit. Ihr altes stählernes Boot misst keine zehn Meter, die Temperaturen im winterlichen äußersten Norden Europas sind eisig, die ist See kabbelig, die Seekrankheit eine Plage. Und doch genießen die beiden Freunde beinah jeden Moment. 

Das liegt erstens an ihrer Überzeugung, dass sie die schönsten Augenblicke dann erleben, wenn sie die Komfortzone verlassen. Und zweitens an ihrer anderen Leidenschaft, die sie bei bitterer Kälte ausleben: wandern und klettern. Auch das ist um diese Jahreszeit an der norwegischen Küste ein besonderes Abenteuer.

Verizontal

Die Katapult 31 der beiden Freunde im Hardangerfjord

Reiz und Kirch überqueren nachts den Folgefonna-Gletscher, der eine atemberaubende Kulisse abgibt. Oder erklimmen den fast senkrecht abfallenden Preikestolen, der sich rund 650 Meter über den Lysefjord erhebt. An Orten wie diesen offenbart sich ihnen die ganze Wucht der grandiosen Natur. Dabei wäre diese bemerkenswerte Reise beinah schon vor der Abfahrt gescheitert. Denn nur im letzten Moment schafften es die beiden, ihr durchgerostetes Schiff in Rostock vor dem Sinken zu bewahren.

In YACHT 9/2019 berichtet Achim Reiz in allen Einzelheiten von diesem außergewöhnlichen Abenteuer. Das Heft ist jetzt am Kiosk erhältlich, im DK-Shop oder direkt hier digital. Und einen ersten Eindruck bekommen Sie im bewegten Bild unter diesem Link.

Uwe Janßen am 16.04.2019

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online