Test Eleva Fortytwo
Außenseiterin mit Potenzial

Mit ihrem eigenständigen Konzept kann die spannende Italienerin viele Alleinstellungsmerkmale bündeln und überzeugt im YACHT-Test mit guten Segeleigenschaften

  • Michael Good
 • Publiziert am 17.05.2021
Kraftvoll auch bei wenig Wind: die neue Eleva Fortytwo beim YACHT-Test in Italien Kraftvoll auch bei wenig Wind: die neue Eleva Fortytwo beim YACHT-Test in Italien Kraftvoll auch bei wenig Wind: die neue Eleva Fortytwo beim YACHT-Test in Italien

YACHT/J. R. Taylor Kraftvoll auch bei wenig Wind: die neue Eleva Fortytwo beim YACHT-Test in Italien

Insbesondere die ungewöhnliche Formensprache von Konstrukteur Giovanni Ceccarelli sticht ins Auge. Das breite Heck mit dem flachen Spant, das ausgefallene Design von Kajütaufbau und der Fenster sowie vor allem der markante Absatz im Deck prägen die Optik der Eleva Fortytwo. Für starke und wettbewerbsfähige Leistungen unter Segeln sorgen das hohe leistungsstarke Rigg sowie ein tiefgehender T-Kiel mit Bleibombe. Dazu wird das Boot mit zwei Ruderblättern ausgestattet. Allerdings kann man das Boot als Variante zum Touren auch in einer gemäßigten Ausführung bekommen, mit weniger Segelfläche sowie mit L-Kiel.

Innen gefällt der überaus moderne und geradlinig gestaltete Innenausbau mit wahlweise zwei oder drei Doppelkabinen sowie einem oder zwei Toilettenräumen. Die Verarbeitung vom Innenausbau ist auch im Detail sauber und ordentlich ausgeführt. Mit einem Grundpreis von gut 350.000 Euro brutto (ohne Segel) ist der schicke Performance-Cruiser aus Italien vergleichsweise teuer, was aber mit der tadellosen Bauausführung von Rumpf und Deck mit hohen Kohlefaseranteilen sowie mit den vielen guten Beschlägen an Deck zumindest teilweise erklärbar ist.

Der ausführliche Test der Eleva Fortytwo steht jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe 11/2021.

12 Bilder

Die gesamte Digital-Ausgabe 11/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Gehört zur Artikelstrecke:

Die Themen in Heft 11/2021


  • Ostsee-Spezial 2021
    Der große Revier-Report für den Sommer

    18.05.2021Zur optimalen Vorbereitung auf den nächsten Törn: aktuelle Infos aus den Häfen entlang der deutschen Ostseeküste sowie ein spannender Törntipp für Schweden-Fans

  • Reise
    Corona-Regeln: uneinheitliche Lage

    18.05.2021Die Regelungen sorgen weiterhin für einen verzögerten Start in die Saison. Was Crews aktuell in Deutschland und in den Niederlanden wissen sollten

  • Szene-Report
    Wer wird der Nachfolger von Boris Herrmann?

    18.05.2021Selten war Segeln so populär wie während der  Vendée Globe. Doch trotz Herrmanns Erfolg sind kaum Nachfolger in Sicht

  • Yachttechnik
    Digitale Bootsüberwachung – alle Infos auf einen Blick

    18.05.2021Bequem von daheim kontrollieren, was an Bord los ist? Vor Ankunft Heizung und Kühlschrank einschalten? Das alles ist heute möglich. Und noch mehr. Der Überblick

  • Gebrauchtboot-Test
    Biga 24: hübsch, schnell, komplett

    17.05.2021Auf nur 7,50 Meter Länge bietet die Biga 24 edle Holzarbeiten und alles, was man auf einer Yacht braucht. Der Test

  • Test Eleva Fortytwo
    Außenseiterin mit Potenzial

    17.05.2021Mit ihrem eigenständigen Konzept kann die spannende Italienerin viele Alleinstellungsmerkmale bündeln und überzeugt im YACHT-Test mit guten Segeleigenschaften

  • Blauwasser
    Lossegeln in unsicherer Zeit: wie Crews 2021 ihre Langfahrt angehen

    04.05.2021Blauwassersegeln liegt trotz Pandemie im Trend, viele Segler stehen in den Startlöchern. Berichte von Vorbereitungen, Plänen – und von Planänderungen

  • Das besondere Boot
    Wie eine Swan aus Holz

    17.05.2021Die Mahagoni-Slup "Niña" entstand nach einem Riss von Sparkman & Stephens in Spanien, weil Nautor sich nicht für den natürlichen Werkstoff erwärmen konnte

Themen: Eleva 50Eleva The Fifty

Anzeige