30. German Classics
Wie alles begann: das Interview

Als 1989 die Kieler "Veteranenregatta" initiiert wurde, ahnte niemand, dass der Startschuss auch einer Renaissance klassischer Yachten galt. Zeitzeugen erzählen

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 25.06.2018
Wie alles begann: das Interview Wie alles begann: das Interview Wie alles begann: das Interview

YACHT/Nico Krauss Wie alles begann: das Interview

Die erste Regatta habe er nicht mitsegeln können, erinnert sich Wilfried Horns, Spiritus Rector der Klassikerszene, seit diese sich von Norddeutschland ausgehend im Freundeskreis Klassische Yachten organisiert hat. Denn seither war der Kieler mit seiner "Piraya" stets dabei und lenkte die Entwicklung des Treffens in Bahnen, die sich rückblickend als wegweisend entpuppt haben.

An Bord der Hochseeyacht "Peter von Seestermühe" – die mit Skipper Christoph von Reibnitz ebenfalls zu den regelmäßigen Teilnehmern zählt – erinnern sich Horns und von Reibnitz im Gespräch mit der YACHT an Anfänge, Werdegang und allerlei Kuriositäten der heute größten deutschen Klassikerveranstaltung.

Das Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der YACHT, Heft 14/2018, ab Mittwoch, den 27. Juni im Handel oder hier zu bestellen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Christoph von ReibnitzFKYFreundeskreis Klassische YachtenGerman ClassicsKlassikerregattaKlassikerregattenLaboePeter von DanzigPeter von SeestermühePirayaVeteranenregattaWilfried Horns

  • 10,00 €
    Faszination Meterklasseyachten
  • 29,90 €
    Kleine Klassiker
Anzeige