Technik-Serie
Von der Faszination des Gleitens

Was es benötigt, damit die Yacht das eigene Wellensystem verlassen kann und dadurch deutlich höhere Geschwindigkeiten erreicht

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 01.02.2011

YACHT/ K. Andrews Performance-Cruiser vom Typ Elan 350: Angleiten m

Gleiten ist der ultimative Kick. Das Boot wird spürbar schneller, die Heckwelle reißt ab, und der Druck in den Segeln lässt nach, weil der scheinbare Wind schwächer wird.

Yachtkonstrukteur Marc-Oliver von Ahnen erläutert in der neuen YACHT Theorie und Praxis des Fahrzustandes, den Jollen und Jollenkreuzer spielend leicht erreichen, mit dem sich Dickschiffe aber schwer tun. Neben den Bedingungen aus Wind und Welle zählen Parameter wie Gewicht, Rumpfform und Stabilität. Mit einer simplen Formel lässt sich auch ausrechnen, welche Schiffe gleitfähig sind, welche angleiten können und welche Boote zumindest vor der Welle surfen können.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GleitenHeft Teaser 4/2011KonstruktionSurfenTechnik

Anzeige