Focus 750
Von allem etwas: smarte Alleskönnerin im YACHT-Test

Außen ein richtiger Performance-Cruiser und innen wohnlich genug für den Törn mit der Familie – die Focus 750 Performance aus Polen schafft den Kompromiss

  • Michael Good
 • Publiziert am 16.10.2018
Focus 750 Performance Focus 750 Performance Focus 750 Performance

YACHT / T. Störkle Focus 750 Performance

Mit dem neuen Boot richtet sich die Bauwerft von Mariusz Sobusiak in Polen an sportlich Ambitionierte, die auch bei einer stark besetzten Regatta nicht hinterhersegeln wollen. Dafür stehen der leichte Rumpf, ein großes und offenes Cockpit sowie ein leistungsstarkes Rigg mit reichlich Segelfläche. Der T-Kiel mit Bleibombe sowie das angehängte Ruder sind leicht aufholbar. Damit ist die Focus 750 ohne Weiteres auf dem Trailer transportierbar und kann zudem über die Rampe geslippt werden.

Aber auch die Tourentauglichkeit soll nicht zu kurz kommen, trotz der niedrigen Freibordhöhe und des vergleichsweise kurzen Kajütaufbaus. Innen überrascht die sportliche Polin mit einem überaus großzügig gestalteten Innenausbau mit vier ausreichend großen Kojen, einem kleinen Pantrymodul und auf Wunsch mit einer Chemie-Toilette. Die Verarbeitung überzeugt bis ins Detail.

Der Testbericht zur neuen Focus 750 Performance steht jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe Nr. 22/2018. Das Heft ist ab sofort am Kiosk erhältlich, im DK-Shop oder direkt hier digital bestellbar.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Focus 750 PerformanceHubkielKleinkreuzerMariusz SobusiakPolenSobusiak Yacht Yardsportlicher Kleinkreuzer

Anzeige