Recht
Vom Segler zum Rambo

Weil er eine Signalpistole an Bord nehmen möchte, findet sich ein Eigner auf dem Schießstand neben Sportschützen wieder

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 02.06.2017
Vom Segler zum Rambo Vom Segler zum Rambo Vom Segler zum Rambo

Yacht/Jozef Kubica Vom Segler zum Rambo

Es war ein echtes Danaergeschenk, als der Voreigner dem YACHT-Leser Oliver Bahr die Original-Signalpistole seiner klassischen Kreuzeryacht "Andromeda" überreichte. Doch das ahnte der enthusiastische Eigner noch nicht, als er sich freudestrahlend bedankte und beschloss, den Weg durch die behördlichen Instanzen zu gehen, um alles rechtlich korrekt zu erledigen, bis das Signalmittel einsatzbereit an Bord liegen würde.

Dass es nicht ganz einfach werden würde, das hat Bahr schon dunkel geahnt. Dass er vom Gesetzgeber fortan als Waffennarr behandelt werden würde, musste er erst noch erfahren. Doch aufgeben kam für den Eigner nicht in Frage.

Mittlerweile liegt die Signalpistole rechtmäßig in ihrem Safe und kann auf Fahrten mitgenommen werden. Wie, das erfahren Sie in der YACHT 13/2017.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AndromedaAusbildungBahrFachkundeHamburger KastenPyroRechtSachkundeScheinSicherheitSignalpistoleSignalraketeSignalwaffeSprengstoffrechtTresorWaffenrecht

Anzeige