Bavaria Vision 46
Vielversprechender Auftritt

Mit der Vision 46 will Bavaria Yachtbau auch anspruchsvolle Eigner bedienen. Das sehr spezielle Konzept exklusiv auf dem YACHT-Prüfstand

  • Michael Good
 • Publiziert am 07.05.2012

YACHT / C. Sorenti Bavaria Vision 46

Anders denken, Wagnisse eingehen und mit Besonderheiten polarisieren. Bavaria Yachtbau macht mit der Überarbeitung des gehobenen und eignerorientierten Vision-Programms von sich reden, ein Vorhaben mit zahlreichen Eigentümlichkeiten und vielen bislang unbekannten Lösungsansätzen. Das erste Modell der neuen Linie, die Vision 46, hebt sich optisch und konzeptionell ebenso stark von der aktuellen Cruiser-Reihe ab wie vom Wettbewerb.

Im Starkwindtest in der Türkei liefert die Bavaria Vision 46 eine gute Leistung bezüglich der Segeleigenschaften ab. Das Boot segelt schnell und sehr steif. Vor allem auf den Kursen mit leicht geschrickten Schoten kann der 12,3 Tonnen schwere Tourer mit guten Werten überzeugen.

Die Spezialität der neuen Vision ist ihr asymmetrisches Cockpit mit dem seitlich versetzten Niedergang. Im Test zeigt sich, dass das Layout viele Vorteile, aber keine Nachteile mit sich bringt. Prima gelöst hat Bavaria die Führung von Schoten und Kontrollleinen. Hier können Eigner mehr oder weniger nach eigenen individuellen Bedürfnissen konfigurieren.

Die Asymmetrie des Cockpits setzt sich unter Deck fort. So verabschiedet sich Bavaria bei der Vision von bekannten Kajütlayouts. Achtern steuerbords ist beim Standardboot ein riesiger Stauraum eingebaut. Die begehbare Backskiste kann mit flexiblen, steckbaren Trennelementen aus Sperrholz je nach Bedarf in größere oder kleinere Fächer unterteilt werden.

Licht und Luft sind die prägenden Themen bei der Gestaltung des erhöhten Deckssalon-Konzepts. Dazu passt die abgerundete, harmonische Gestaltung der Einbauten. Deutschlands größte Sportbootwerft vollzieht mit der Vision nun wieder die Abkehr von der eckigen Architektur, die lange Trend war. Damit schaffen die Giebelstädter eine klare Abgrenzung zum Cruiser-Programm.

Mit der „Einparkhilfe“ Dock Control und dem neuen Selbstwende- und Trimmsystem Trim Control hat Bavaria Yachtbau zudem zwei Assistenzsysteme vorgestellt, welche helfen, den Kraftaufwand beim Segeln drastisch zu reduzieren. Beide Systeme funktionieren einwandfrei.

Mehr dazu und zum Test der Bavaria Vision 46 jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe 11/2012

Bavaria Vision 46

9 Bilder

Bavaria Vision 46 


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BavariaFarr Yacht DesignVisionVision 46

Anzeige