Gebrauchtboot
Vielseitiger Rumpf mit Renngenen

Über 1300-mal wurde die Dehler 34 gebaut – mal als DB1 oder DB2, mal als Optima und eben als 34er. Was kann der familientaugliche Renner?

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 31.05.2012

YACHT/ C. Sorenti Fährt auch bei wenig Wind gut los: Die Dehler 34 ST mit Binnenrigg

Zuerst einmal natürlich segeln. Nicht umsonst ist er als DB2 leicht modifiziert IOR-Weltmeister geworden. Die satte Segeltragezahl von 5,14 und 47 Prozent Ballastanteil sprechen eine klare Sprache: Das Boot ist sportlich. Und so stehen auch eine ganze Reihe Trimmspielzeuge für den ambitionierten Strippenzieher bereit.

Damit jedoch auch die Crew sich wohlfühlt, warten unter Deck – eine etwas knappe – Stehhöhe, eine Nasszelle und die ausgewachsene Pantry auf Gäste. So kann die Dehler in egal welcher der vielen Ausbauvarianten das beste aus beiden Welten bieten: Wohnkomfort und Segelspaß.

Wie sich die Dehler im Laufe ihrer Modellgeschichte verändert hat, wo die typischen Schwachstellen liegen und was beim Test auf der Elbe sonst noch ins Auge fiel, lesen Sie in Ausgabe 13/2012 der YACHT, ab dem 6. Juni am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dehlerdehler 34 STGebrauchtboot

Anzeige