Vergleichstest
Elektro-Luftpumpen für Beiboot und SUP

Je größer Dingi oder Board, desto anstrengender das Aufpumpen. Elektrische Luftpumpen können helfen. Neun Modelle im Test

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 14.04.2022
Ein 2,40er-Dingi ist recht schnell aufgepumpt. Bei einem großen SUP wird es aber schon anstrengender, weil der Druck höher ist Ein 2,40er-Dingi ist recht schnell aufgepumpt. Bei einem großen SUP wird es aber schon anstrengender, weil der Druck höher ist Ein 2,40er-Dingi ist recht schnell aufgepumpt. Bei einem großen SUP wird es aber schon anstrengender, weil der Druck höher ist

YACHT/J. Kubica Ein 2,40er-Dingi ist recht schnell aufgepumpt. Bei einem großen SUP wird es aber schon anstrengender, weil der Druck höher ist

Einer der schönsten Abschlüsse eines Segeltages ist wohl, wenn der Anker in einer geschützten Bucht fällt. Keine direkten Stegnachbarn, die Hektik an Land ist ganz weit weg. Die Kehrseite ist aber: Auch das Land ist weit weg – für eine Erkundung, den Spaziergang mit dem Hund oder den Gang zum Bäcker muss das Beiboot klargemacht werden. Und das bedeutet: aufpumpen. Das kleine Dingi ist aber auch mit einem Handgerät schnell prall gefüllt, spätestens beim SUP wird es zum Schluss jedoch kräftezehrend.

Häufig sind eher große Boards an Bord, und die haben ordentlich Volumen, und zudem muss auch mehr Druck drauf als beim Schlauchboot. Dadurch wird es besonders am Ende, kurz bevor ein Bar erreicht ist, sehr anstrengend. Eine praktische Hilfe sind dann Elektropumpen.

Systembedingt gibt es dabei ein Problem: Viel Volumen bei hohem Druck kann meistens nicht eine Pumpe allein leisten. Ein Gebläse kann viel Luft pro Minute befördern, schafft aber nicht den Druck. Bei einem Kompressor mit einer Kolbenpumpe ist es genau umgekehrt. Er kann zwar das SUP mit dem nötigen Druck füllen, das dauert dann aber meist recht lange. Einige Hersteller bieten daher Geräte, die beide Systeme vereinen.

Wir haben neun Modelle ausprobiert. Darunter gab es Akkugeräte und solche mit 12-Volt-Anschluss. Was bei der Auswahl zu beachten ist und welche Pumpe sich an Bord am besten schlägt: Jetzt in der neuen YACHT 9/2022.


Die gesamte Digital-Ausgabe 09/2022 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Gehört zur Artikelstrecke:

Die Themen in YACHT 9_2022


  • Blauwasser
    Zweifache Weltumsegler: die Seenomaden im Interview

    15.05.2022Nach 33 Jahren auf großer Fahrt berichten Doris Renoldner und Wolfgang Slanec von ihrem Leben zwischen Extremen und von Erfolgsrezepten fürs Langfahrtsegeln, jetzt im PDF-Dowload

  • Katamarane & Trimarane
    Mehrrumpf-Spezial: Variationen eines Trends

    23.04.2022Ob für Charterer oder Eigner: Mehrrumpfboote sind gefragt wie nie, was mehr Werften zu neuen Typen und gewagten Interpretationen ermutigt. Das Extra im Heft

  • Seemannschafts-Serie Teil 4
    Groß und Genua richtig setzen und bergen

    24.04.2022Das Setzen und Bergen der Segel ist auf modernen Yachten kein Kunststück mehr – vorausgesetzt, die Crew beachtet ein paar wenige, aber wichtige Regeln. Worauf es im Einzelnen ...

  • Das besondere Boot: "Endurance"
    28 Mann auf einem sinkenden Schiff

    16.05.2022Gänsehaut garantiert: die Geschichte des 1915 in der Antarktis gesunkenen Polarschiffs "Endurance" – und der heldenhaften Rettung seiner Besatzung – jetzt im PDF-Download

  • Reise
    So wird die Segelsaison im Mittelmeer

    14.05.2022Es wird voll im Süden. Heißt, Gedränge in den Charterrevieren, Liegeplatznot für Eigner. Wo die Lage am schlimmsten ist und wie der Törn dennoch entspannt wird, jetzt im ...

  • Susann Beucke
    Wie die Olympionikin offshore durchstarten will

    16.05.2022Die Silbermedaillengewinnerin von Tokio wechselt von der Jolle in die Figaro. In Frankreich will sie es aufnehmen mit der internationalen Offshore-Elite. Das Porträt im ...

  • Reise
    Südfrankreich: die schönsten Ziele der Côte d’Azur

    24.04.2022Die französische Mittelmeerküste ist vielseitig und dabei ebenso einsteiger- wie familienfreundlich. Zwölf Tipps für den Törn zwischen Monaco und Marseille

  • Vergleichstest
    Elektro-Luftpumpen für Beiboot und SUP

    14.04.2022Je größer Dingi oder Board, desto anstrengender das Aufpumpen. Elektrische Luftpumpen können helfen. Neun Modelle im Test

Anzeige