Abenteuer Arktis
"Verantwortlich fürs eigene Überleben"

Dunkelheit, Sturm und erbarmungslose Kälte – zehn lange Monate hat ein Schweizer Segler auf seiner Yacht im arktischen Eis überwintert. Eine Extremerfahrung

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 31.01.2017
"Verantwortlich fürs eigene Überleben" "Verantwortlich fürs eigene Überleben" "Verantwortlich fürs eigene Überleben"

Matthias Waurick "Verantwortlich fürs eigene Überleben"

Am Ende sagt Peter Gallinelli, allein im Eis zu sein, auf 77 Grad Nord, ganz auf sich gestellt, das sei eines der "coolsten Gefühle überhaupt". Was aber genau treibt einen normalen Menschen dazu an, sich einer solchen Herausforderung zu stellen? Und wie muss ein Schiff beschaffen sein, damit es als Behausung, als Zuflucht auch dann noch taugt, wenn es das Eis von allen Seiten zu zerquetschen droht?

YACHT-Autor Michael Amme hat den Eisfahrer getroffen und sich von dessen Abenteuer erzählen lassen, jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 4/2017, ab sofort am Kiosk und als Digitalausgabe erhältlich).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 22 Grad NordArktisPeter GallinelliSY Überwintern

Anzeige