Test Oyster 475
Update fürs Einstiegsmodell

Zehn Jahre nach Einführung der Oyster 46 präsentiert die britische Luxuswerft ihre Kleinste im Programm verlängert und spürbar aufgefrischt

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 27.09.2016

EYOTY/M. Amme Gestreckt. Der Rumpf der Oyster 475 misst knapp einen halben Meter mehr Länge und wirkt dynamischer

Wie viele Bootsbauer, selbst im gehobenen Segment, setzt auch Oyster bei seinem Einstiegsmodell auf Evolution. Statt einer kompletten Neuentwicklung stellten die Briten voriges Jahr eine stark modifizierte Version vor: die 475. Sie wuchs im Heck um einen halben Meter, in der Wasserlinie um 30 Zentimeter, hat aber vor allem optisch und vom Gesamteindruck gewonnen.

Größere, bündig eingepasste Rumpffenster, die jetzt gestreckteren Proportionen und ein stilistisch komplett neues, an der Gestaltung der preisgekrönten Oyster 625 orientiertes Interieur lassen das Alter der Grundkonstruktion kaum mehr erahnen. Allenfalls der für heutige Verhältnisse moderate Freibord deutet an, dass das Design von Rob Humphreys schon von 2005 datiert.

Im Test bei leichtem bis mittlerem Wind gab sich die vollausgestattete und vollgetankte 475 nicht eben spritzig, ließ jedoch ihre Befähigung für lange Schläge unter Segeln erkennen. Begeistern konnte sie insbesondere durch die Verarbeitungsqualität und die Materialwahl, die auf Top-Niveau liegt – und mit einem kleinen, fast schon antiquierten Detail, das freilich vorzüglich funktioniert.

Um die im Durchgang zum Achterschiff positionierte Pantry mit viel natürlichem Licht zu versorgen, verbaute Oyster bei der 475 ein Decksprisma, wie man es sonst nur noch bei Klassikern findet – ein Beispiel für die Detailversessenheit der Marke und ihrer Entwickler.

Mehr über die Stärken und Schwächen der Oyster 475 im Test. YACHT 21/2015 gibt es ab jetzt am Kiosk, im Delius-Klasing-Onlineshop oder als Digitalausgabe zum Direkt-Download .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Oyster 46Oyster 475Test

Anzeige