Ausrüstungs-Test
Tankanzeigen: Dichtung und Wahrheit

Wie lange reichen noch Kraftstoff und Wasser, wann ist der Fäkalientank voll? Tankanzeigen liefern wichtige Informationen. Welche zu empfehlen sind

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 22.06.2018
Tankanzeigen: Dichtung und Wahrheit Tankanzeigen: Dichtung und Wahrheit Tankanzeigen: Dichtung und Wahrheit

YACHT/T. Stoerkle Tankanzeigen: Dichtung und Wahrheit

Olaf Schmidt Kompaktes Multidisplay von Philippi

Längst bietet der Markt Besseres als das klassische Rundinstrument. Es gibt genaue Mess- und Anzeigeverfahren – und solche, die diese Eigenschaft nur vorgaukeln, weil sie beispielsweise vermeintlich präzise Angaben mit Prozentangabe liefern, aber tatsächlich nur an drei oder vier Stellen im Tank Sensoren sitzen, die nicht interpolieren können. Und natürlich lassen sich moderne Systeme in das Bordnetzwerk einbinden und somit die Füllstände auf verschiedenen Displays darstellen. Der Eigner hat also die Wahl: Geber mit singulärer Anzeige, Geber speist Daten ins Netzwerk oder Geber bedient ein Multidisplay, das verschiedene Tanks und sogar Batterieladungen nennt.

Die YACHT hat die verschiedenen Systeme ausprobiert und zeigt in der neuen Ausgabe 14, welche Lösungen sich an Bord anbieten


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DieseltankDisplayFäkalientankFüllstandKraftstofftankTankTankanzeigenWassertank

  • 14,90 €
    Yacht-Bordbuch
  • 16,90 €
    Theorie und Praxis der Bordelektrik
Anzeige