Stadthäfen
Stadtführer für Ostseesegler

Von Flensburg bis Greifswald: die schönsten und interessantesten Metropolen an der deutschen Küste. Mit zahlreichen Tipps für den Landgang

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 19.08.2014

YACHT/P. Schürmann Blick über die Citymarina auf Stralsund mit altem Speicher und mächtiger Kirche

Immer nur kleine Inseln, abgelegene Wasserwanderrastplätze oder gar einsame Ankerplätze inmitten stiller grüner Natur, das wird auf die Dauer ja selbst den erholungsbedürftigsten Crews langweilig. Erst recht, wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder Kinder und Jugendliche an Bord sind, die auch mal was erleben wollen.

Das ist an den Küsten von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auch gar kein Problem. Von Nordwest bis weit gen Osten reihen sich mehrere große Hafenstädte auf. Die haben Crews jede Menge zu bieten.

Wir verraten, wo es in Flensburg, Eckernförde, Kiel, Lübeck, Stralsund und Greifswald die besten Marinas gibt, welche Sehenswürdigkeiten man wirklich gesehen haben sollte, wo wann ein tolles Festival stattfindet, in welchen Restaurants es am besten schmeckt und vieles andere mehr.

Jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 18/2014, ab sofort am Kiosk und in den App-Stores).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DeuschlandOstseeSehenswürdigkeitenStadthäfenTipps für den Landgang

Anzeige