Tricat 20
Smarter Tausendsassa mit Blick fürs Wesentliche

Macht auch bei wenig Wind Laune: Der Tricat 20 aus Frankreich bietet entspanntes Segeln auf drei Rümpfen. Der Test jetzt in der neuen YACHT

  • Michael Good
 • Publiziert am 16.12.2019
Tricat 20 Tricat 20 Tricat 20

YACHT / T. Störkle Tricat 20

Kleine Trimarane mit flexiblen Auslegern gibt es mittlerweile viele. Der Wettbewerb ist vielfältig und die Marktpräsenz groß. Die Werft Tricat in der Bretagne bedient das Segment jetzt mit einem neuen und kleinen Boot von nur knapp sechs Meter Rumpflänge. Die Breite ist dank der nach hinten einklappbaren Seitenrümpfe variabel, von maximal 4,50 Meter auf nur 2,40 Meter, womit das gerade mal 580 Kilogramm schwere Dreibein problemlos auf der Straße transportiert und über die Sliprampe leicht ein- und ausgewassert werden kann. Und der Tricat 20 ist für ein langes Wochenende sogar tourentauglich. In der Schlupfkabine haben zwei Personen bequem Platz zum Übernachten.

Die YACHT hat den kleinen Trimaran aus Frankreich bei leider nur wenig Wind am Bodensee getestet, in der sportlichen Performance-Version mit einem höheren Kohlefaserrigg und entsprechend größerer Segelfläche. Das Boot zeigte dabei ein überraschend hohes Leistungspotenzial.

Den ganzen Test des Tricat 20 gibt es jetzt zum Nachlesen in der neuen YACHT, Ausgabe Nr. 1/2020. Das Heft ist ab sofort am Kiosk erhältlich, im DK-Shop oder direkt hier digital.


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: faltbarTricatTricat 20Trimaran

Anzeige