Dschunke "Peregrine"
Selbstbau mit weichem Flügel

Der Student Sebastian Hentschel aus Greifswald hat sich den Spitzgatter als Autodidakt sebstgebaut –und sogar die Bäume dafür ausgesucht

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 05.06.2012

YACH/M.-S. Kreplin Besonders besonders: Selbstbaudschunke "Peregrine"

Knorrig kommt sie daher, die "Peregrine", aber auch sympathisch und an Individualität kaum zu überbieten. Das beginnt beim Dschunkenrigg am unverstagten Massivmast, geht über die einzelnen Schoten für jede Latte oder das parallel verlegte Stabdeck weiter bis zum Innenballast, der durch Auswuchtgewichte von rund 30.000 Autorädern gebildet wird.

Bordbesuch in der neuen YACHT


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Besonderes BootDas besondere BootDschunkenriggPeregrineSelbstbauSpitzgatter

  • 2,00 €
    Lizard, Spitzgatter
Anzeige