Das besondere Boot
Segelnde Schmuckschatulle

Die 47 CR ist das erste Fahrtenboot der britischen Edelholz-Manufaktur Spirit Yachts – ein Neubau im Stil der guten alten Zeit

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 15.11.2016

EYOTY/B. Kolthof Vom Feinsten: Salon der Spirit 47 CR

Wer es gern unauffällig mag, sollte sich diese Yacht gar nicht erst anschauen. Denn egal ob auf See oder im Hafen – die Spirit 47 CR ist ein Boot, das alle Blicke auf sich zieht. Kein Wunder, ist sie doch sowohl optisch als auch konstruktiv eine absolute Ausnahmeerscheinung.

Klassische Linien gepaart mit traditionellen Werkstoffen gepaart mit einer fast traditionellen Bauweise – so konsequent gibt es das sonst nirgends am Markt für Serienschiffe. Allenfalls könnte man den etwas zu hohen Freibord des Rumpfes bemäkeln, der die Spirit von einer klassischen Yacht unterscheidet. Ansonsten aber werden sich selbst Kenner schwertun, substanzielle Unterschiede zu entdecken.

EYOTY/B. Kolthof Sieht nicht nur aus wie eine Eins, segelt auch so: Spirit 47 CR

Nur unter Wasser ist die Konstruktion der Briten modern gehalten: Ein L-Kiel und ein frei stehendes Spatenruder grenzen die Spirit 47 CR klar von ihren historischen Vorbildern ab. Entsprechend segelt sie sehr agil, ja fast schon sportlich – ein Resultat des leichten und gleichsam festen Holzrumpfs.

Was das Boot sonst noch zu etwas ganz Besonderem macht, lesen Sie im achtseitigen Porträt in der neuen Ausgabe. YACHT 24 finden Sie ab Mittwoch, 16. November, im gut sortierten Kiosk und im Bahnhofsbuchhandel. Sie können das Heft aber auch direkt nach Hause bestellen oder digital als Tablet-App oder E-Paper lesen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Nominiert für European Yacht of the Year 2017Spirit 47 CRSpirit Yachts

Anzeige