Kleinkreuzer
Sechsmal mehr oder weniger Wohnraum

So unterschiedlich die Probanden segeln, so andersartig sind sie von innen. Mit oder ohne Hauptschott, mit Dinette oder Hundekoje. Irgendwie gut sind sie alle

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 27.09.2018
Segeln so unterschiedlich wie sie unter Deck sind: Die sechs Probanden Segeln so unterschiedlich wie sie unter Deck sind: Die sechs Probanden Segeln so unterschiedlich wie sie unter Deck sind: Die sechs Probanden

YACHT/Ben Scheurer Segeln so unterschiedlich wie sie unter Deck sind: Die sechs Probanden

Ja, es gibt sogar Stehhöhe auf einem Boot. Auf der Neptun 22 kann das Dach angehoben werden, so kommt es zu satten 1,80 Meter im Salon. Die Kojen passen auf der Friendship am besten, die Pantry ist auf der Jaguar gut gelöst, die Varianta ist in beeindruckendem Originalzustand, und bei Dehlya und Etap gilt es, den Kielkasten möglichst gut zu verstecken im Innenraum.

Die Schiffe sind unterschiedlich und dennoch ähnlich: Alle wollen mit mehr oder weniger durchdachten Lösungen im Detail punkten. Das ist spannend und macht Spaß beim Entdecken.

Wo Stärken und Schwächen der einzelnen Boote liegen, worauf es beim Kauf zu achten gilt und welche Details die Schiffe einzigartig machen, steht im zweiten Teil des großen Vergleichstests von Kleinkreuzern – in YACHT 21/2018, ab 4. 10.am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 22-FußGebrauchtboot-VergleichstestKleinkreuzerVergleichstest

Anzeige