Revier
Schottlands schönste Seiten

Ein Törn zu den Äußeren Hebriden – klingt verlockend, ist für die wenigsten aber auf eigenem Kiel zu machen. Die Alternative: chartern

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 04.12.2012

M. Reincke Kurs auf die Hebriden

Eine Crew aus Süddeutschland hat es in den Norden Großbritanniens gezogen. Dorthin, wo das Land sattgrün und die See oft rau ist: an die Westküste Schottlands. Dem Festland vorgelagert sind zahllose Inseln, manche nah, manche weiter draußen. Die berühmte Isle of Skye gehört dazu, ebenso Mull, Barra und Uist. Es ist die Inselgruppe der Inneren und Äußeren Hebriden – Außenposten im Atlantik.

Durchs Tidenrevier führt der Törn mit einer nahe Oban gecharterten Oceanis 46 zu urigen Fischerorten, zu den Schlössern der altehrwürdigen Clans und natürlich auch zu den Destillerien der schottischen Whisky-Manufakturen. Der Reisebericht ist jetzt nachzulesen in YACHT 25/26-2012 (ab sofort im Zeitschriftenhandel).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AtlantikCharterEnglandHebridenReiseRevierSchottlandWhisky

Anzeige