Navigation
Schiffsglocken – mehr als eine schöne Tradition

Nicht nur auf Berufsschiffen, sondern auch auf bestimmten Yachten ist eine amtlich zugelassene Glocke Pflicht. Und das aus gutem Grund

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 16.12.2019
Schiffsglocken – mehr als eine schöne Tradition Schiffsglocken – mehr als eine schöne Tradition Schiffsglocken – mehr als eine schöne Tradition

Stefan Schorr Schiffsglocken – mehr als eine schöne Tradition

Süßer die Glocken nie klingen ... Auf Berufs- und Traditionsschiffen hängt sie noch, die Schiffsglocke. Und dort ist sie auch regelmäßig in Gebrauch: beim Glasen, beim Ankermanöver, bei Nebel. Überschreiten herkömmliche Segelyachten eine bestimmte Länge, sind auch sie zum Mitführen und Gebrauch einer Glocke verpflichtet.

Weshalb diese auf den ersten Blick doch recht anachronistisch anmutende Vorschrift im Zeitalter der elektronischen Navigation, insbesondere von AIS und Radar, durchaus noch Sinn macht und wie eine echte Schiffsglocke hergestellt wird, steht jetzt in der neuen YACHT (Heft 1/2020, ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich).


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GießereiGlasenNebelSchiffsglocken

Anzeige