Schon gesegelt
Rassys Renner: die neue Hallberg 340 im Exklusivtest

Der blaue Streifen ist geblieben, die legendäre Fahrtentauglichkeit auch. Aber sonst ist alles anders – eine Yacht voller Überraschungen

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 13.09.2017
Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem

YACHT/Ben Scheurer Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem

Kaum ein Boot erweckt mehr Aufmerksamkeit als eine Neuheit aus Ellös. Seit Jahren belegen die Yachten von Hallberg-Rassy in der YACHT-Leserbefragung den ersten Platz als Traumschiff. Entsprechend groß ist die Erwartungshaltung, zumal wenn es um die attraktive Zehn-Meter-Klasse geht.

Dazu fällt das neueste Modell für die Traditionswerft geradezu radikal aus: zwei Ruder, zwei Steuerstände, ein fast lotrechter Steven und eine große, ausklappbare Badeplattform am breiten Heck. Als einziges Magazin weltweit konnten wir die moderne Schwedin schon segeln – und bewohnen, denn das Boot stand uns zwei Tage lang zur Verfügung.

Hallberg-Rassy 340

11 Bilder

Erste Bilder vom Exklusivtest der Hallberg-Rassy 340

Der ausführliche Test erscheint in YACHT 20/2017. Das Heft ist ab 13. September am Kiosk erhältlich – oder kann hier heruntergeladen werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Hallberg-RassyHallberg-Rassy 340HR 340

Anzeige