Schon gesegelt
Rassys Renner: die neue Hallberg 340 im Exklusivtest

Der blaue Streifen ist geblieben, die legendäre Fahrtentauglichkeit auch. Aber sonst ist alles anders – eine Yacht voller Überraschungen

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 13.09.2017
Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem

YACHT/Ben Scheurer Rauschefahrt, HR-typisch sind auch frische Bedingungen kein Problem

Kaum ein Boot erweckt mehr Aufmerksamkeit als eine Neuheit aus Ellös. Seit Jahren belegen die Yachten von Hallberg-Rassy in der YACHT-Leserbefragung den ersten Platz als Traumschiff. Entsprechend groß ist die Erwartungshaltung, zumal wenn es um die attraktive Zehn-Meter-Klasse geht.

Dazu fällt das neueste Modell für die Traditionswerft geradezu radikal aus: zwei Ruder, zwei Steuerstände, ein fast lotrechter Steven und eine große, ausklappbare Badeplattform am breiten Heck. Als einziges Magazin weltweit konnten wir die moderne Schwedin schon segeln – und bewohnen, denn das Boot stand uns zwei Tage lang zur Verfügung.

Hallberg-Rassy 340

11 Bilder

Erste Bilder vom Exklusivtest der Hallberg-Rassy 340

Der ausführliche Test erscheint in YACHT 20/2017. Das Heft ist ab 13. September am Kiosk erhältlich – oder kann hier heruntergeladen werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Hallberg-RassyHallberg-Rassy 340HR 340

Anzeige