Italia 12.98
Rasse mit Klasse aus Italien

Gelungener Kompromiss zwischen Leistung und Luxus. Mit der 12.98 ist das Programm des Branchen-Aufsteigers Italia Yachts vorerst komplett

  • Michael Good
 • Publiziert am 15.03.2016

YACHT / G. Cantini Italia 12.98

Das schöne Schiff hat als Weltpremiere schon im Januar auf der Messe boot in Düsseldorf für Aufregung gesorgt. Und zwar nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei der Konkurrenz. Die Italia 12.98 fügt sich optisch wie konzeptionell nahtlos in das gleichermaßen attraktive und durchaus eigenständige Programm der noch jungen Werft Italia Yachts ein.

Unverkennbar für die Yachten von Italia sind das einfallende Heck mit Badeklappe sowie die schrägen Fensterflächen am Aufbau und im Rumpf. Daran halten die Italiener natürlich auch bei der 12.98 fest. Konstrukteur Matteo Polli ist beim Rissentwurf aber noch ein Stück mehr in die Extreme gegangen. Das Heck ist zwar im Verhältnis breiter, schnürt an der Wasserlinie aber noch ausgeprägter zu. Im Leichtwind-Test der YACHT zeigt sich die Italia 12.98 unter Segeln von einer ausgesprochen lebhaften und wendigen Seite. Und das Leistungspotenzial stimmt.

Unter Deck ist vom stark leistungsorientierten Konzept nicht mehr viel übrig. Der kompromisslos luxuriöse Innenausbau ist von feinster Machart und hoher Wohnlichkeit.

Den ausführlichen Test der Italia 12.98 gibt es jetzt zum Nachlesen in der neuen YACHT, Ausgabe 7/2016.

YACHT / G. Cantini Italia 12.98


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Italia 12.98Italia YachtsMatteo Polli Design

Anzeige