Fahrtenyacht
Qualität in einem neuen Gewand

Die Contest 45 CS ist optisch aufpoliert worden. Mit einem komplett neuen Deck reiht sie sich nun ins Erscheinungsbild der Werftlinie ein

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 19.07.2011

Neues Deck mit neuer Optik: die Contest 45 CS

Dabei bleibt sie ein agiles Segelboot. Sind alle Tücher per Knopfdruck gesetzt, freut sich der Steuermann dank Kardanantrieb über eine präzise Rückmeldung am Rad. Nicht immer üblich für eine Mittelcockpityacht. Auch unter Gennaker bleibt das Reiseschiff perfekt kontrollierbar, alle Bedienelemente im ausgereiften Cockpit liegen da, wo sie sein sollen. Da darf der Trip auch schon mal länger dauern.

Unter Deck geht das so weiter: ein durchdachtes No-Nonsense-Boot für Freunde bester Handwerksarbeit. Um dem eigenen Qualitätsanspruch zu genügen, bedient sich die Werft sogar der Kriminaltechnik. Wie das aussieht und was solche Perfektion kostet, steht in der Ausgabe 16 der YACHT, ab jetzt am Kiosk erhältlich.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ContestContest 45 CSFahrtenyachtGennakerMittelcockpit

Anzeige